Wer sind wir ?

Wir haben uns als 1. WSV Lausitzer Seenland (WSVLS) am 16.04.2003 gegründet. Hervorgegangen sind wir aus der Sektion Wassersportfreunde des Kultur- und Sportverein Geierswalde e.V. Den Zielen, Zweck und Aufgaben des Vereins fühlen wir uns grundsätzlich verbunden

Entwicklung, Gestaltung und Förderung wassersportlicher Aktivitäten auf dem Lausitzer Seenland.Unterstützung der Strukturanpassung und Regionalentwicklung nach dem Auslaufen des Bergbaus und der Bergbausanierung im Rahmen der Vereinstätigkeit durch die Gestaltung wassersportlichen Lebens auf dem Lausitzer Seenland in Einklang mit den Bürgerinteressen und der Kommunalentwicklung.

Regionale und überregionale Gestaltung touristischer und wassersportlicher Entwicklung im Lausitzer Seenland. Vorrangig werden Bootssportarten (Surf- und Segelsport) als Amateursport entwickelt.

Eine langfristig angelegte umweltorientierte maritime Jugendarbeit mit gezielter Förderung sportlicher Übungen und Leistungen sind Satzungszweck.

Die Ausrichtung und Gestaltung von Segeltörns und -Regatten einschließich der Integration in das regionale und dörfliche Leben sind wesentlicher Inhalt der Vereinsarbeit.Nicht zuletzt möchten wir als Vereinsmitglieder zum fairen seemännischen Verhalten auf allen Gewässern beitragen.

-Wir sind Wir- unser Projekt zur Inklusion im Segelsport. Der Wassersportverein hat neben dem Kinder - und Jugendsport, das Segeln mit und ohne Handicap ein weiteres Schwerpunktthema. Als Trainingsstüzpunkt des Sailingteam Germany Academy befindet der fünfte Standort für die Inklusion im Segelsport im Aufbau.

 

Bevor die „Ostwind“ ins Winterlager segelt

Hallo liebe Segelfreunde,

bevor die „Ostwind“ ins Winterlager segelt, möchte ich euch noch auf eine kleine Reise, rückblickend auf unsere Segelsaison, einladen.
Die kurze Sommerpause im Regattaplan wurde leider nicht, wie von mir erhofft, für Arbeiten am Haus und Grundstück genutzt, auch in dieser Zeit standen die Themen Segeln, Regatten, Inklusion und Sponsoring im Mittelpunkt.
Neben der Reha, dem Training der Regattaregeln am Computer, führte Maik sehr viele Gespräche, um seine Ideen zum Thema Inklusion und Segeln beim 1. WSVLS in die Öffentlichkeit zu tragen und um Mitstreiter zu finden, wobei ich natürlich – als Fahrer- immer live dabei sein durfte. Er nutzte auch die Chance der persönlichen Kontakte unserer Kommunalpolitiker auf ihren Wahlveranstaltungen.
Während dieser Zeit freuten wir uns über jede Segleranmeldung zur ersten 2.4 er Regatta in Geierswalde und rührten kräftig die Werbetrommel.
Die Vorbereitungen im Team Clemens Kraus und Hagen Busch liefen auf Hochtouren und Maik nutzte die verbleibende Zeit für ein Einzeltraining beim Bundestrainer Bernd Zirkelbach in Berlin.
Auf Grund seiner kognitiven Einschränkungen ist es für Maik sehr wichtig wenige Dinge in seinen Automatismus zu integrieren, um den ihm verbliebenen Arbeitsspeicher ( 20 % eines gesunden Gehirns ) für laufende Aktionen frei nutzen zu können. So wurden hauptsächlich die Regattastarts intensiv trainiert.

Weiterlesen

26.10.2019 Arbeitseinsatz

Sehr geehrte Vereinsmitglieder, unser nächster Arbeitseinsatz findet am Sa. 26.10.2019 09:00MESZ auf dem Vereinsgelände statt. Folgende Tätigkeiten sind geplant: #1 Wartung der Betonsteganlage (Segmentverbindungen prüfen, ggf. festziehen, Sichtprüfung, Protokollierung) ///// #2 Setzen der Betonsteine auf der Rückseite / Südseite des Segel- und Inklusionszentrums (Planum, Betonwinkel setzen, Pflastern) ///// #3  Entrümpeln der Halle in Bergen (Trennen von noch Benötigten vom Müll, Müll im bereitgestellten Abfall-Container verbringen). Bitte den Arbeitsstundennachweis mitbringen und die Arbeiten Vorort bestätigen lassen ♥ Gunter im Auftrag von Ralf.

18.05.2019 Arbeitseinsatz

Sehr geehrte Vereinsmitglieder, der Sommer kommt bestimmt. "Kann'ste glauben!", war seinerzeit Pittis überzeugender Kommentar. Letzten Sonnabend, das Wetter war "sehr schön", ging es am Balkon und im Tiefbau mit professioneller Technik zur Sache. Mit den ersten Möbeln wurde es im Segel- und Inklusionszentrums schon richtig wohnlich, was gleich zur Organisation der bald startenden Regatten genutzt wurde. Langsam erfüllt unser Bauvorhaben seinen Zweck. Die Beteiligung unserer Mitglieder war zum Arbeitseinsatz einfach klasse!

Nun soll es an die Sandwüste vor unserem Segel- und Inklusionszentrum gehen. Die ersten Randsteine liegen (WebCam), im Laufe der Woche werden Planum und die erste Steine liegen, ausgeführt von Profis.  Laut Bauplanung ist das Pflastern / Schottern versprochene Eigenleistung des Vereins.  Das soll auf der Frontzeite am Sonnabend 18.05.2019 ab 0900MESZ in die Tüte. Wem nicht wirklich nach Wassersport ist, den erwartet interessante (Gemeinschafts-) Arbeit unter Gleichgesinnten. Arbeitsstundennachweis nicht vergessen ♥ Gunter im Auftrag Heiko.

11.05.2019 Arbeitseinsatz

Sehr geehrte Vereinsmitglieder, der Balkon unseres Segel- und Inklusionszentrums, sozusagen der Logenplatz des Hafenkinos, soll den endgültigen Fußboden am Sa. 11.05.2019 09:00MESZ bekommen. Für das erste Team sind Rückbau und Sicherung des Geländers soweit erforderlich, Demontage der temporären Fußbodenplatten, Montage der finalen Fußbodenbeplankung und Montage des rückgebauten Geländers geplant.

Ein zweites Team kümmert sich um Tiefbau und Verlegung der Außenwasserleitung.  Sollte der Andrang sehr groß sein kann auch die Verlegung der Abwasserleitung des WWRP in Angriff genommen werden. Wir sehen uns am Wasser. Bitte den Arbeitsstundennachweis nicht vergessen ♥ Gunter im Auftrag Ralf.

Rückblick Ostseecup Warnemünde / Ostertrainingslager 2019

Wie in jedem Jahr gab es auch 2019 ein Trainingslager an der Ostsee für Optis und Cadets. Am Gründonnerstag 2019 starteten Charlotta Böhme und Paul Hofmann von unserem Verein zu diesem Trainingslager, dass bis zum Mittwoch dauerte. Es gab eine optimale Betreuung auf und am Wasser, super Versorgung und herrliches Wetter, so dass man die Zeit voll nutzen konnte.

Tolle Sonne, super Wind und diesmal auch annehmbare Temperaturen bereiteten beim Segeln viel Freude. Highlight war am Ostersonntag die Fahrt mit dem eigenen Boot zum Eis essen in Wieck. Mit den letzten Wettfahrten konnte sich die Crew vom WSVLS noch auf den 7. Platz kämpfen. Vielen Dank an die Organisatoren.

Vom 26.- 28. April fand der diesjährige Ostseecup in Rostock/Warnemünde statt. Diese Veranstaltung und das besondere Segelrevier sind bei den Seglern sehr beliebt. Viele nutzten die Unterbringung direkt in der Segelschule auf der Mittelmole im Hafen zwischen Altem Strom und Warnow. 36 Cadets aus Tschechien und Deutschland waren zur WMA gemeldet. Der fehlende Wind machte es den Seglern nicht leicht. So war der erste Wettfahrttag von Hafenausfahrt 9.00 Uhr bis Hafeneinfahrt 19.00 Uhr auch echt lang und anstrengend für die Teilnehmer. Die Ergebnisse des einzigen sächsischen Bootes mit der Besatzung Charlotta Böhme, Paul Hofmann (Platz 34) zeigen, dass wir noch viel üben müssen ♥ Wolfram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen