Wer sind wir ?

Wir haben uns als 1. WSV Lausitzer Seenland (WSVLS) am 16.04.2003 gegründet. Hervorgegangen sind wir aus der Sektion Wassersportfreunde des Kultur- und Sportverein Geierswalde e.V. Den Zielen, Zweck und Aufgaben des Vereins fühlen wir uns grundsätzlich verbunden

Entwicklung, Gestaltung und Förderung wassersportlicher Aktivitäten auf dem Lausitzer Seenland.Unterstützung der Strukturanpassung und Regionalentwicklung nach dem Auslaufen des Bergbaus und der Bergbausanierung im Rahmen der Vereinstätigkeit durch die Gestaltung wassersportlichen Lebens auf dem Lausitzer Seenland in Einklang mit den Bürgerinteressen und der Kommunalentwicklung.

Regionale und überregionale Gestaltung touristischer und wassersportlicher Entwicklung im Lausitzer Seenland. Vorrangig werden Bootssportarten (Surf- und Segelsport) als Amateursport entwickelt.

Eine langfristig angelegte umweltorientierte maritime Jugendarbeit mit gezielter Förderung sportlicher Übungen und Leistungen sind Satzungszweck.

Die Ausrichtung und Gestaltung von Segeltörns und -Regatten einschließich der Integration in das regionale und dörfliche Leben sind wesentlicher Inhalt der Vereinsarbeit.Nicht zuletzt möchten wir als Vereinsmitglieder zum fairen seemännischen Verhalten auf allen Gewässern beitragen.

-Wir sind Wir- unser Projekt zur Inklusion im Segelsport. Der Wassersportverein hat neben dem Kinder - und Jugendsport, das Segeln mit und ohne Handicap ein weiteres Schwerpunktthema. Als Trainingsstüzpunkt des Sailingteam Germany Academy befindet der fünfte Standort für die Inklusion im Segelsport im Aufbau.

 

Segeln für Einsteiger

Leitline

Die Mitglieder des 1.WSVLS e.V. haben es sich zur Aufgabe gemacht den Segelsport im sportlichen Sinne im Lausitzer Seenland zu fördern. Besonderes Interesse liegt dabei auf der Förderung des maritimen Jugendsportes. Dies geschieht beginnend mit der OPTI-Klasse über die CADET bis hin zur Klasse der 420er Boote.

Allgemeines

Einsteiger sollten mindestens 6 bis max. 11 Jahre alt sein, müssen vor allem schwimmen können. Auf dem Wasser werden die Teilnehmer von einem erfahrenen Trainer auf einem motorisierten Schlauchboot begleitet. Spezielle Segelbekleidung wird anfangs noch nicht benötigt und auch die Schwimmwesten werden vom Verein gestellt.

Der 1. Wassersportverein Lausitzer Seenland e.V. besitzt vereinseigene Boote. Diese können von allen Mitgliedern zum Training und für spätere Regatten genutzt werden. Die Boote sind in gutem Zustand, konkurrenzfähig und werden regelmäßig gewartet und ggf. neu angeschafft, denn für unsere Jugendmitglieder ist das beste Material gerade gut genug.

Das Training

Die Anfänge / Das Opti-Training

Die Segeljolle "Optimist", allgemein "Opti" genannt, ist ein „Spielzeug“ mit erstaunlichem  Leistungspotential. Form und Ausstattung und die Segeleigenschaften bringen ein hohes Maß an Sicherheit - der Optimist ist unsinkbar. Opti-Segeln im 1. WSVLS e.V. beginnt mit dem Anfänger-Training und kann bis zum Leistungssport führen. Die Zielstellung unseres Opti-Trainings ist den Kindern den Spaß am Segeln, der Natur und dem Wasser zu vermitteln. Nach umfassender Ausbildung fördern wir die Heranführung der Kinder an den Regattasport. Dabei achten wir auf den Teamgeist, und natürlich darf auch der Spaß nicht zu kurz kommen. Zur gegebenen Zeit erwerben die Kinder natürlich auch ihren Jüngstensegelschein.

Die Anfänger werden behutsam an das sportliche Segeln herangeführt. Opti-Segeln beginnt mit der Praxis und auch später gilt: So viel Praxis wie möglich und so wenig Theorie wie nötig. Wir fangen also nicht mit Knotenübungen an.

In den ersten Stunden erlernen die Kinder den richtigen Umgang mit dem Boot - zunächst noch ohne Segel. Hierzu gehört u.a. das Einwassern, Einsteigen, Paddeln, Ruder und Schwert, zahlreiche Gleichgewichtsübungen, Zusammenstellen eines Schleppverbands und vor allem die Ruderwirkung. Schleppen, Kentern und Aufrichten sind wichtige Übungen zur Gewährleistung der Sicherheit und die Grundlage des Jollensegelns. Wenn eine gewisse Sicherheit im Umgang mit dem Bootskörper erreicht ist, kann die erste Ausfahrt unter Segel  vorbereitet werden. Schon nach wenigen Trainingsterminen werden die meisten Kinder alle Kurse zunehmend sicher absegeln können. Manche werden auch schon mit stärkerem Wind zurechtkommen.

Je nach Leistungsstand und Neigung wechseln die Kinder zur gegebenen Zeit in die Fortgeschrittenengruppe.

Fortgeschrittene/Regattasegler

Hier steht die Verbesserung der Bootsbeherrschung durch regelmäßiges Training im Vordergrund. Trainieren auf abgesteckten Bahnen, Trainingsregatten, Startübungen und die Anwendung taktischer Grundregeln bilden den Grundstock für spätere Erfolge. Je nach Leistungsstand und individuellen Interessen führen wir dann die Kinder langsam an das Regattasegeln heran. Zu den Trainingsmaßnahmen gehört auch die Betreuung bei großen und wichtigen Regatten.

Es muss aber nicht jeder, der gerne segelt, ein Regattasegler werden. Der Segelsport kann auch einfach ein wunderbarer Freizeitsport als Ausgleich zum Alltag sein, mit viel Freude betrieben und als sinnvolle Freizeitgestaltung für die ganze Familie verstanden werden.

Training im Sommer und Winter

In der Zeit von April bis Oktober bieten wir mehrfach wöchentlich Training unter der Leitung erfahrener Trainer an. Die Winterzeit wird mit regelmäßigen Fitness- und Schwimmtrainings oder Theorieabenden überbrückt.