Wer sind wir ?

Wir haben uns als 1. WSV Lausitzer Seenland (WSVLS) am 16.04.2003 gegründet. Hervorgegangen sind wir aus der Sektion Wassersportfreunde des Kultur- und Sportverein Geierswalde e.V. Den Zielen, Zweck und Aufgaben des Vereins fühlen wir uns grundsätzlich verbunden

Entwicklung, Gestaltung und Förderung wassersportlicher Aktivitäten auf dem Lausitzer Seenland.Unterstützung der Strukturanpassung und Regionalentwicklung nach dem Auslaufen des Bergbaus und der Bergbausanierung im Rahmen der Vereinstätigkeit durch die Gestaltung wassersportlichen Lebens auf dem Lausitzer Seenland in Einklang mit den Bürgerinteressen und der Kommunalentwicklung.

Regionale und überregionale Gestaltung touristischer und wassersportlicher Entwicklung im Lausitzer Seenland. Vorrangig werden Bootssportarten (Surf- und Segelsport) als Amateursport entwickelt.

Eine langfristig angelegte umweltorientierte maritime Jugendarbeit mit gezielter Förderung sportlicher Übungen und Leistungen sind Satzungszweck.

Die Ausrichtung und Gestaltung von Segeltörns und -Regatten einschließich der Integration in das regionale und dörfliche Leben sind wesentlicher Inhalt der Vereinsarbeit.Nicht zuletzt möchten wir als Vereinsmitglieder zum fairen seemännischen Verhalten auf allen Gewässern beitragen.

-Wir sind Wir- unser Projekt zur Inklusion im Segelsport. Der Wassersportverein hat neben dem Kinder - und Jugendsport, das Segeln mit und ohne Handicap ein weiteres Schwerpunktthema. Als Trainingsstüzpunkt des Sailingteam Germany Academy befindet der fünfte Standort für die Inklusion im Segelsport im Aufbau.

 

29.07.-03.08.2018 Segelbericht Cadet WM 2018 in Bodstedt

Samstag, 21.07.2018 7:00 morgens ging es los in Richtung Bodstedt. Die Fahrt verlief bis auf einige Staus ohne Probleme und alle Personen und das Material kamen nach sechs Stunden Autofahrt wohlbehalten an. Die Boote wurden abgeladen und auf ihre Plätze an Land gebracht. Am Sonntag machten unsere Segler – Johanna Schüller, Tanja Zschieschang und Charlotta Böhme – ihre Boote segelbereit und starteten mit den anderen Seglern des Promotionfeldes zum ersten Training unter der Leitung von Fabian Helfrich. Bis zur Eröffnung am 28.07.2018 verlief das tägliche Training bis auf einige Kenterunfälle, aufgrund von Windstärken bis zu fünf Beaufort, ohne Zwischenfälle. Es war heiß, aber es konnte jeden Tag für die WM auf dem Bodden trainiert und geübt werden.

Innerhalb der Trainingswoche waren auch die anderen Nationen von drei Kontinenten angereist. Für die Eröffnung hatte das Organisationsteam sich einen Nationalflaggen klauenden Captain Jack Sparrow einfallen lassen, der auf einem Segelboot in den Hafen gesegelt kam, um die Flaggen gegen Rum einzutauschen. Nach der Eröffnung regnete es, aber es wurde trotzdem in den vorbereiteten Zelten gefeiert. Die ersten Wettfahrten wurden am Sonntag den 29.07.2018 gesegelt bei Windstärken von einem bis zwei Beaufort. Charlotta Böhme und Johanna Schüller, unsere zwei Steuerfrauen, sowie Tanja Zschieschang als Vorschoterin gaben in den folgenden Wettbewerben ihr bestes. Am Mittwoch, dem 01.08.2018 war der Lay Day. Während einige Nationen Karls Erdbeerhof besuchten, ruhten sich unsere Segler einen Tag lang aus und bereiteten sich auf den Endspurt vor. Keine einzige Wettfahrt konnte am folgenden Donnerstag gezählt werden, da zu wenig Wind wehte. Freitag, der 03.08.2018, war der letzte Tag der Cadet WM 2018 in Bodstedt. Insgesamt wurden 9 Wettfahrten gesegelt. Die Sieger kamen dieses Jahr aus Argentinien. Unsere Segler blieben auf ihren Plätzen. Vielen Dank an alle, die die Teilnahme ermöglicht haben und an die begleitenden Erwachsenen ♥ Charlotta Böhme (GER 9831).

26.05.2018 Nachlese Krümelcup / Seenlandsail #2

Der Beweis ist erbracht, wir bauen nicht nur. Christel und ihr Nachwuchsorganisations-Team (und Eltern) hatten alles im Griff. Unserem jugendlichen Seglernachwuchs Verantwortung zu übertragen funktioniert. Anmeldung, Organisation auf dem Wasser & an Land, Kaffee & Kuchen, Siegerehrung waren einfach top. Professionell wurden die Kurse gelegt, wie auch die letzte Tonne rechtzeitig vom See war, dass die Wasserschutzpolizei nichts zu beanstanden hatte. Der Krümelcup, „nebenbei“ wurden die Seenlandsail #2 und eine kleine Cadet-Regatta gesegelt,  verschaffte unseren Opti-Kücken erste Regattaerfahrungen und, wo es klappte, erste Erfahrungen im Umgang mit Erfolg. Teilnehmer aus Wachwitz und Partwitz gaben dem Tag die richtige Würze.

Skippers-Meeting Anstellen am Wasser Sieger Optimist

Sieger Optimist U10 Sieger Cadet Sieger Seenlandsail #2 (offene Klasse)

Das Wetter war optimal, leichter NO-Wind. Die Optimisten konnten ohne Angst um Platz und Sieg kämpfen, die Cadets trainierten „nebenbei“ Kentern und die Seenlandsailteilnehmer quetschten das Letzte aus den Schiffen. Wie es ausging, könnte ihr hier im Detail studieren. Wir bedanken uns bei Christel, ihren jugendlichen Helfern, den Eltern und Mitgliedern, die zum Gelingen beigetragen haben. Wir freuen uns auf „Krümel 2019“ ♥ Gunter

Seenlandsail und Krümelcup steigt am Samstag – 26.05.2018 –

Sehr geehrte Vereinsmitglieder und Gäste!

Unser Wassersportverein baut nicht nur, sondern betreibt auch Wassersport:

Am Samstag, dem 26.05.2018 startet die Seenlandsail #2 für alle Klassen und Cadet! Faßt Euch ein Herz und segelt mit   —  und bitte — meldet Euch hier an:  http://www.raceoffice.org/SLS2018-2

Zeitplan:

09:00  Uhr Treff der Regattahelfer

09:30-10:30 Uhr Anmeldung im Org.-Büro

11:00 Uhr Steuermannsbesprechung

12:00 Uhr Erster Start

16:00 Uhr Siegerehrung (geplant)

 

ACHTUNG, Info von Fabian:

Die Cadet-Trainingsgruppe trifft sich 10:00 Uhr und segelt bei der Seenlandsail #2 mit!

In diesem Jahr erstmalig richten wir, im Rahmen der „Seenlandsail“, den Krümelcup für unsere Segelanfänger in der Bootsklasse „Optimist“ aus. Hier gehts zur Ausschreibung und zur Anmeldung http://www.raceoffice.org/Kruemelcup.

Die Organisatoren wünschen sich viele Teilnehmer. Gutes Segelwetter ist bestellt!

Gunther/Hagen/Christel

Cadet – Trainingslager in Myślibórz / Polen

Wir, Tanja, Paul, Johanna und Charlotta,  haben vom 27.04. bis 01.05.2018 erstmalig am Cadet-Trainings- lager in Polen teilgenommen. Am Freitag fuhren wir gegen 16.00 Uhr vom Clubgelände in Geierswalde los und kamen nach einer vierstündigen Fahrt in Myślibórz an. Wir luden die Boote ab und stellten die Masten. Danach haben wir uns unsere Unterkunft angesehen. Diese war direkt auf dem Segelgelände. Die Zimmer waren klein, aber häuslich eingerichtet. Alle Deutschen waren in dieser Unterkunft untergebracht. Am nächsten Tag verließen wir den Hafen gegen 10 Uhr wurden auf den hinteren Teil des See‘s gezogen, da kein Wind war. Wir segelten zum Eingewöhnen einen Dreieckskurs. Danach ging es zum Mittagessen an Land in eine ca. 2km entfernte Gaststätte. Am Nachmittag segelten wir dann noch drei Trainingsregatten bei auffrischendem Wind. Nach dem Abtakeln ging es zum Essen und dann hatten wir frei – bis dann um 22:00 Uhr Nachtruhe angesagt war.

Am nächsten Tag wurden wir nach dem Frühstück zum Fahnenappell gerufen. Wir wurden von den Polen herzlich in Empfang genommen und sind danach wieder raus gesegelt, um die ersten zwei Wettfahrten zu fahren. Nach dem Mittagessen gab es zwei weitere Wettfahrten und eine Schokoladenwettfahrt. Bei dieser Wettfahrt haben Steuermann und Vorschoter getauscht und so musste dann gegeneinander gesegelt werden. Nach dem Segeln war dann noch die Siegerehrung. Am nächsten Tag haben wir vormittags Halsen geübt in dem wir einen Up and Down Kurs, also zwischen zwei Tonne auf und ab, gesegelt sind. Danach wurden dann polnische und deutsche Mannschaften gemischt und wir sind in dieser Konstellation einmal gesegelt. Am Nachmittag wurde es etwas stürmischer, deswegen sind wir nur mit zwei Booten raus gefahren und haben dann auf dem Wasser die Crews getauscht. Einigen Seglern war der Wind zu viel, sie konnten im Hafen bleiben. Am letzten Tag blieben wir wetterbedingt im Hafen und haben gleich angefangen die Boote zu verladen. Nach einer herzlichen Verabschiedung von allen traten wir die Heimreise nach Geierswalde an.

Vielen Dank an Mike, dem Papa von Johanna, der uns prima betreut hat.

Bericht von Tanja / redaktionelle Bearbeitung Christel

1.Mai 2018 – Segeln ausprobieren im WSVLS

Traditionell fand am 1. Mai 2018 wieder das Anfängersegeln für alle segelinteressierten Kinder beim 1. WSVLS statt. Nach einer Einführung ging es auch schon direkt auf den Geierswalder See. Der Wind wehte ordentlich, dennoch steuerten die Kinder beim Paddeln den Opti super um die Tonnen, auch das Mann über Bord-Manöver in Form von Retten der Kegel aus dem Wasser, verlief erfolgreich. Björn Krause und Christel Hülss sorgten dabei mit Motorbooten jederzeit für die Sicherheit der Kinder.


Nach der Mittagsstärkung stand Bewegung auf dem Plan. Beim Fußballspiel hatten alle viel Spaß und es fielen viele Tore.
Die Sonne kam zwischenzeitlich auch immer mehr heraus – mit ihr allerdings auch ein kräftiger Wind. Nachdem die Kinder zwei Opti-Boote mit aufgetakelt hatten, dabei die Schot eingehangen, die Funktion von Ruder, Pinne, Pinnenverlängerung, Schwert und Segel besprochen wurde, ging es wieder aufs Wasser. Die Regatta-Erfahrenen Kinder zeigten den Anfängerkindern das Segeln. Bei Windstärke 4-5 war da vom Motorboot aus die beste und sicherste Sicht auf die Opti-Segler & ein tolles Motorbooterlebnis noch dazu. Ganz mutige Kinder haben zum Abschluss des Anfängersegeln im See angebadet.

 

Großes Danke an Christel und Björn für die Einblicke in das Segeln, das ein oder andere Kind wird sicherlich bald beim regelmäßigen Training dabei sein. Damit die Segelkinder auch gut ausgestattet sind, gibt es am Samstag, 5. Mai 2018 wieder von 11 Uhr bis 12 Uhr die Segelsachenbörse.

 

 

 

 

 

Fotos und Bericht

von Annett, Mutter eines Optikindes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen