Wer sind wir ?

Wir haben uns als 1. WSV Lausitzer Seenland (WSVLS) am 16.04.2003 gegründet. Hervorgegangen sind wir aus der Sektion Wassersportfreunde des Kultur- und Sportverein Geierswalde e.V. Den Zielen, Zweck und Aufgaben des Vereins fühlen wir uns grundsätzlich verbunden

Entwicklung, Gestaltung und Förderung wassersportlicher Aktivitäten auf dem Lausitzer Seenland.Unterstützung der Strukturanpassung und Regionalentwicklung nach dem Auslaufen des Bergbaus und der Bergbausanierung im Rahmen der Vereinstätigkeit durch die Gestaltung wassersportlichen Lebens auf dem Lausitzer Seenland in Einklang mit den Bürgerinteressen und der Kommunalentwicklung.

Regionale und überregionale Gestaltung touristischer und wassersportlicher Entwicklung im Lausitzer Seenland. Vorrangig werden Bootssportarten (Surf- und Segelsport) als Amateursport entwickelt.

Eine langfristig angelegte umweltorientierte maritime Jugendarbeit mit gezielter Förderung sportlicher Übungen und Leistungen sind Satzungszweck.

Die Ausrichtung und Gestaltung von Segeltörns und -Regatten einschließich der Integration in das regionale und dörfliche Leben sind wesentlicher Inhalt der Vereinsarbeit.Nicht zuletzt möchten wir als Vereinsmitglieder zum fairen seemännischen Verhalten auf allen Gewässern beitragen.

-Wir sind Wir- unser Projekt zur Inklusion im Segelsport. Der Wassersportverein hat neben dem Kinder - und Jugendsport, das Segeln mit und ohne Handicap ein weiteres Schwerpunktthema. Als Trainingsstüzpunkt des Sailingteam Germany Academy befindet der fünfte Standort für die Inklusion im Segelsport im Aufbau.

 

Kindersegeln für Anfänger am 1. Mai 2017

Aiolos. .... Der Herr der Winde meinte es heute richtig gut, fast zu gut, mit den Kindern, die sich schon lange auf das heutige Schnuppersegeln des 1.Wassersportverein Lausitzer Seenland gefreut haben. Mutig, wer sich traut, einmal unter realen Bedingungen, nicht wie beim Abschluß des Wintertraining im Lausitzbad, sich dem Wind und den Launen der Natur auszusetzen. Aber vollkommen neugierig und unerschrocken wagten sich die Kinder unter Anleitung der Trainerin Christel Hülß zumindestens zu einer Paddeltour im Opti auf den See. Zwei Kinder nutzten dann die Möglichkeit, mit erfahrenen Skippern im Cadet einige Schläge zu segeln. Routiniert steuerten Hannes und Hugo Bleck aus der Jugendabteilung mit möglichen neuen Seglern über den See. Ein ereignisreicher Tag für alle interessierten Kinder und auch deren Eltern, die mit Respekt und Hochachtung das Arrangement des Vereines und der heute helfenden Mitglieder lobten. (Björn Krause)

Anfängersegelkurs am 1.Mai für neue Segel – Kinder

Am 1.Mai 2017 startet von 10:00 – 15:00 Uhr das Schnuppersegeln. Wir haben richtig schönes Segelwetter bestellt. Hier gehts zur Ausschreibung.

Opti-Trainingslager am Gardasee

Wieder einmal zog es in diesem Frühjahr viele Segler an den Gardasee in Italien. Sächsische Segler waren mit ihren Opti, Laser, Europe und 29 er zum trainieren angereist. Ich war gleich mit 10 Opti-Seglern im Trainingslager bei Ekkehard Graf. Bei sommerlichen Temperaturen haben wir von Ostersonntag an eine Woche bei mehr oder weniger Wind trainiert. Die Windbedingungen am Gardasee sind echt Super. Der morgendliche Nordwind "Vento" wird gegen Mittag durch den Südwind "Ora" abgelöst. Durch diesen Wechsel von Vento auf Ora war der Wind mittags weg - Perfekt für eine kleine Mittagspause. Durch die diesjährigen hohen Temperaturen war die Ora ziemlich stark. Wir hatten am nachmittag 6 - 8 Windstärken und ordentlich Welle. Das ganze Team und die Boote haben es gut überstanden. Mit vielen schönen Erlebnissen und braungebrannt haben wir uns am Sonntag in Richtung Heimat aufgemacht.
Vielen Dank an unsere Trainer Ekkehard Graf und Thomas Krüger, und an den Landdienst (Eltern). Saskia Dombert (GER 1004)

Ostertrainingslager in Bodstedt

Wir, die Kinder- und Judendsegler des 1.WSVLS, sind am Mittwoch den 12.04. mit dem Vereinsbus nach Fuhlendorf/Bodstedt gefahren. Im Bus waren Fabian, Hugo, Hannes B., Klara, Ines, ich und unser Chauffeur Mike. Wir sind sehr spät angekommen, deshalb haben wir unsere Boote erst am Donnerstag aufgebaut. Die ersten Tage war es sehr windig. Wir sind in zwei Gruppen aufgeteilt worden. Fabian und Charlotte waren Gruppe 1, Hugo und Hannes B. sowie ich mit Klara waren Gruppe 2. Früh hatten wir Theorie und Gruppe 1 hatten entweder früh oder Nachmittags Theorie. Am Donnerstag und Freitag sind wir bei viel Wind die ersten Wettfahrten gesegelt. Samstags gab es nicht so viel Wind. Am Sonntag war Ostern doch wir mussten aufs Wasser, weil wir schon Samstag bei Flaute Ostern machen durften. Die nächsten Tage sind wir weitere Wettfahrten gefahren und hatten dazwischen immer wieder Training. z.B.: haben wir Bälle auf dem Wasser um die Wette eingesammelt. Am Mittwoch war der letzte Tag im Ostertrainingslager. Da sind wir die letzte Wettfahrt gefahren und gegen 14:00 Uhr war die Sieger Ehrung. Fabian und Charlotte wurden 3. Platz, Hugo und Hannes B. wurden 14. Platz, Johanna und Klara wurden 18. Platz.

Die Trainer waren sehr nett und es hat allen sehr viel Spaß gemacht. Daher vielen Dank für die coole Zeit vor allem auch an Ines und Mike die uns die ganze Zeit begleitet haben. Wir haben jede menge neue Erfahrungen gesammelt.
Ahoi Johanna

Erste Jugendversammlung 2017

Am Samstag, den 8. April 2017 traf sich die Jugendabteilung unseres Vereins zum „Klarschiffmachen der Jugendboote“ in Geierswalde.
Endlich ist der Winter vorbei und alle fiebern der neuen Segelsaison entgegen. Um die Saison vorzuplanen trafen sich alle Kinder und Jugendlichen des WSVLS mit ihren Eltern nach dem Arbeitseinsatz zur ersten Jugendversammlung in der Gaststätte "Zur Grubenlampe" (Geierswalde). Es gab einige neue Gesichter im Verein, was sehr zu begrüssen ist. Der Saal war gut gefüllt und unser Vereinsvorsitzender Klaus Wiegmann hob unsere Jugendabteilung sehr positiv hervor.
Er wünschte sich allerdings noch mehr Engagement, da der Stellenwert unseres Vereins als Wassersportverein in Sachsen mit dem geplanten Segel- und Inklusionszentrum immer wichtiger wird. Er betonte auch, dass gerade unsere Regatta "Goldener Geier“ von Seglern aus Tschechien, Ungarn und Polen immer öfter besucht wird.
Ein Thema war auch die Planung der kommenden Regattensaison für 2017. Beginnend starten wir direkt zu Ostern mit der "Oster Segeltrainigswoche" am Saaler Bodden in Bodstedt.
Christel, Andreas und Björn führten dann die Jugendversammlung weiter. Wir besprachen noch die Trainigsgruppen Opti, Opti für Fortgeschrittene und Cadet. Im Cadet Bereich stellt sich gerade das Problem fehlender Vorschoter, aber wir sind guter Dinge auch das Problem meistern zu können.
Besser sollte auch die Abstimmung zu bestehenden und freiwillig angeboten Trainings klappen „Stichwort Samstag Training“. Es stand auch ein gemeinsames Sommer Trainingslager mit unserem benachbarten Verein vom Partwitzer See zur Debatte.
Toll war auch die Bereitschaft von Fabian und Pia gern auch im Rahmen als Segler der Jugendabteilung zunehmend auch Trainerverantwortung übernehmen zu wollen.
Wir als Kinder und Jugendliche im Verein sind uns natürlich im Klaren, dass wir uns mit unserem bereitgestelltem Material gegenüber anderen Vereinen nicht verstecken müssen. Wir haben einen Vereinsbus mit diversen Trailern, Schlauchbooten und natürlich tollen Segelbooten, Super Trainern und Mitgliedern im Verein, die uns immer tatkräftig zur Seite stehen.
Alles in allem war es ein gelungener Samstag.

Ahoi Hugo Bleck