Wer sind wir ?

Wir haben uns als 1. WSV Lausitzer Seenland (WSVLS) am 16.04.2003 gegründet. Hervorgegangen sind wir aus der Sektion Wassersportfreunde des Kultur- und Sportverein Geierswalde e.V. Den Zielen, Zweck und Aufgaben des Vereins fühlen wir uns grundsätzlich verbunden

Entwicklung, Gestaltung und Förderung wassersportlicher Aktivitäten auf dem Lausitzer Seenland.Unterstützung der Strukturanpassung und Regionalentwicklung nach dem Auslaufen des Bergbaus und der Bergbausanierung im Rahmen der Vereinstätigkeit durch die Gestaltung wassersportlichen Lebens auf dem Lausitzer Seenland in Einklang mit den Bürgerinteressen und der Kommunalentwicklung.

Regionale und überregionale Gestaltung touristischer und wassersportlicher Entwicklung im Lausitzer Seenland. Vorrangig werden Bootssportarten (Surf- und Segelsport) als Amateursport entwickelt.

Eine langfristig angelegte umweltorientierte maritime Jugendarbeit mit gezielter Förderung sportlicher Übungen und Leistungen sind Satzungszweck.

Die Ausrichtung und Gestaltung von Segeltörns und -Regatten einschließich der Integration in das regionale und dörfliche Leben sind wesentlicher Inhalt der Vereinsarbeit.Nicht zuletzt möchten wir als Vereinsmitglieder zum fairen seemännischen Verhalten auf allen Gewässern beitragen.

-Wir sind Wir- unser Projekt zur Inklusion im Segelsport. Der Wassersportverein hat neben dem Kinder - und Jugendsport, das Segeln mit und ohne Handicap ein weiteres Schwerpunktthema. Als Trainingsstüzpunkt des Sailingteam Germany Academy befindet der fünfte Standort für die Inklusion im Segelsport im Aufbau.

 

OPTI-Trainingslager Gardasee 2018

Wie in jedem Jahr zog es tausende Segler um Ostern an den Gardasee. Beim OPTI-Trainingslager von Ekkehard Graf in Torbole waren diesmal 9 sächsische Segler dabei. Aus unserem Verein machten sich Johannes Donath GER 9949 und Saskia Dombert (ich) GER 1004 am Ostersamstag auf den Weg nach Italien. Am Ostersonntag ging es bei wunderschönem Wetter endlich los.  Durch ein einmaliges Naturschauspiel sind die Windbedingungen am nördlichen Gardasee echt Super. Ausgelöst durch die Thermik der Alpen gibt es den morgendlichen Nordwind "Vento". Dieser wird gegen Mittag durch den Südwind "Ora" abgelöst. Durch diesen Wechsel von Vento auf Ora ist der Wind mittags weg - Perfekt für eine kleine Mittagspause. Je mehr die Sonne scheint desto stärker wird der Wind, manchmal bis zu 6-8 Windstärken. Das ganze Team und die Boote haben alles gut überstanden. Mit vielen schönen Erlebnissen haben wir uns nach Beendigung des Trainingslagers und kleiner Siegerehrung am Samstagnachmittag in Richtung Heimat aufgemacht. Sieger der Tageswettfahrten wurde Karl Schuster (1.SCP). Den 2. Platz belegte ich, Saskia Dombert (WSVLS) und der 3. Platz ging an Richard Mailand (1.SCP). Johannes Donath (WSVLS) belegte den 7. Platz.
Für Johannes Donath aus unserem Verein war es das erste Trainingslager im Opti. Dies ist besonders bemerkenswert, da er erst seit letztem Jahr segelt (eigentlich als Vorschoter im CADET) und erst im Herbst seinen Jüngstensegelschein im Opti absolvierte.

Vielen Dank an unsere Trainer Ekkehard Graf und Thomas Krüger, und an den Landdienst (Eltern). Saskia Dombert (GER 1004)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.