Weltmeisterschaft der O’pen SKIFF 2023 in Rimini/ Italien

Wir, das waren Anton Gießner, Tom Herrmann und ich, Florian Schlupp vom 1.WSVLS begannen am 13.07. unser 3-tägiges Training im Vorfeld der WM. Um sich an das Revier und die Windbedingungen zu gewöhnen war das sehr gut (sogar Strömung war auf der Adria ein Thema). Dafür standen uns für das Deutsche Team unsere zwei gewohnten Trainer zur Verfügung. Jannik und Basti waren wieder mit voller Begeisterung dabei uns auf die WM vorzubereiten und uns den letzten Schliff geben zu können. Dafür hatten sie auch extra 2 Schlauchboote mitgebracht.

Unser Deutsches Team bestand aus 18 Teilnehmer, davon 7 aus Sachsen.

Im Vorfeld der WM, zwischen unseren Trainingseinheiten wurde der notwendige Vermessungstermin als Gemeinschaft vom Deutschen Team organisiert.


Am Sonntag begann die WM mit einem Practice Race. Beeindruckend war, dass alle 286 O’pen SKIFF gemeinschaftlich gestartet und die 2,5 Seemeilen entlang der Küste die Regattastrecke gesegelt sind.

Danach gab es eine riesige Eröffnungsfeier wo alle Nationen mit Fahnen bestückt durch die Historische Altstadt von Rimini zogen.


Am Montag den 17.Juni startete die WM. Es wurde in U12 in U15 und in U17 Gruppen aufgeteilt. Da die U15 als größte Gruppe am Start war, musste ein Gold und ein Silber Fleet eröffnet werden. Dies geschah in den ersten 6 Rennen (2 Tagen). Ich segelte mit meinen Platzierungen ins Silber Fleet.

Nach weiteren 3 harten Wettkampftagen und in Summe 13 Wettfahrten, welche überwiegend bei leichtem bis mäßigen Wind stattfanden, bin ich am Ende auf Platz 30 von 81 Teilnehmern im Silber Fleet gesegelt. Tom erreichte im Silber Fleet Platz 45. Anton war aufgrund seines Alters in der U17 Gruppe unterwegs und erreichte Platz 57.


Besonders stolz sind wir alle auf Malte Kreuzer vom Leipziger Segelverein der in der U17 Wertung den Podiumsplatz erreichen konnte und den 3.Platz einsegelte. Somit stand Deutschland auf den Siegerpodest und wurde zur Siegerehrung entsprechend gefeiert.


Zusammenhängend kann gesagt werden das es eine Mega Veranstaltung war die Irre viel Spaß gemacht hat. Trotz vieler Emotionen kämpfte jeder bei ausreichend vielen Wasserstunden am Tag hart und zum Schluss mit einem Lächeln im Gesicht über das Erreichte.

Die Wertungen des gesamten Deutschen Team kann sich sehen lassen!


Ich fand das Revier mit dem warmen Wasser, der Riesen Startfelder und internationaler Beteilung genauso imposant wie der Zusammenhalt vom ganzen Team.


Der Club Nautic Rimini hat alles für eine tolle Veranstaltung inclusive für die tolle Eröffnungsfeier sowie der tollen Party zwischendurch und dem ganzen drum herum der WM gegeben.


Bewegte Bilder von der WM findet ihr unter:

Videos
worlds2023.openskiffclass.org



Euer Florian (GER 9276)

Kommentare 1